Tuning Kit – Spiralkern S0004

Tuning Kits – das waren diese illegalen Bausätze für’s Moped in den 1980’er Jahren. Mehr Hubraum ergab mehr Leistung und somit höhere Geschwindigkeiten.

Wir haben diese Idee aufgegriffen, nach dem Motto: „eine größere Kühlbohrung sorgt für mehr Kühlleistung und damit für kürzere Kühlzeiten.“ Unser Tuning-Kit ist allerdings legal.

Tatsache ist, dass sich die meisten Kernbohrungen, die einen Spiralkern aufnehmen, vergrößern lassen. Der Grund ist eigentlich ganz einfach. Die handelsüblichen Spiralkern-Normalien sind nur für bestimmte Durchmessergrößen verfügbar: 12mm, 16mm, 20mm, 25mm, 32mm, 40mm und 50mm. Dies gilt für die Typbezeichnungen E2120 und Z968. Das technisch Mögliche wird so aber nicht ausgereizt.

Unser Tuning-Kit ist nichts anderes als die Abdeckung der Zwischengrößen von 12mm bis 32mm Durchmesser in 1mm-Schritten. Er ermöglicht es bestehende Spritzgiess-Formen nachzurüsten. Fortgeschrittene Korrosion kann es z. B. erforderlich machen, dass eine Kernbohrung vergrößert und der Spiralkern erneuert werden muss. Alternativ wäre ein neuer Formkern anzufertigen.

AXTool bietet mit seinen Tuning-Kit eine halbfertige Lösung an. Der Kunde definiert Durchmesser und Länge seines Spiralkerns. Nur die Verdrehsicherung, das Abziehgewinde und alle Freimachungen müssen noch selbst eingearbeitet werden. Wir empfehlen zwischen Vor- und Rücklauf eine Nut in den Spiralkern einzuarbeiten, die einen Dichtring aufnimmt. Damit ist gewährleistet, dass es zu keinem Kurzschluss kommt, der die Kühlleistung verringert.

AXTool bietet nur eingängige Spiralkerne an. Das hat folgenden Grund: bei Spiralkernen besteht grundsätzlich die Gefahr der Leckströmung zwischen Spirale und Kernbohrung. Die Ursache ist die notwendige Spielpassung zwischen Spiralkern und Formkern. Bei eingängigen Spiralkernen ist bauartbedingt gewährleistet, dass das Kühlmedium, selbst bei einer Leckage, immer von der Kernspitze zum Kernfuss fliesst. Bei zweigängigen Spiralkernen kann eine Leckage dazu führen, dass die Kernspitze nicht mehr mit Kühlmittel versorgt wird und es dort zu Überhitzungen kommt, welche die Bauteilqualität des Spritzgussartikels verschlechtern.

Der Spiralkern S0004 wird aus einem aluminiumverstärkten und temperaturbeständigem Nylon (Tmax 140°C) gefertigt. Das Material lässt sich aufgrund der spanbrechenden Wirkung des Aluminiums hervorragend mechanisch bearbeiten, z.B. Fräsen, Drehen, Bohren, Gewindeschneiden oder Schleifen.